Komarom – Esztergom

14.09. Komarom – Esztergom

In einer Regenpause haben wir das Zelt abgebaut und dann über den Tag, der uns immer weiter den Donauradweg entlanggeführt hat, wirklich Glück und nur zwei kleine Regenschauer gehabt. Der Donauradweg ist anfangs immernoch ein Sauhaufen gewesen, gegen Mittag aber ist er plötzlich komplett neu asphaltiert und richtig, richtig schön zum Fahren gewesen. Leider hielt das Radlerglück nur bis Kravany, was aber abgesehen davon ein unglaublich süßer und netter Ort war, in dem auch noch zufällig heute ein Kirchenfest gefeiert wurde. Deswegen waren wir auch ziemlich verwirrt, als wir in den Ort hinein gefahren sind und aus all den kleinen Lausprechern an den Laternenpfahlen ABBA-Musik ertönte… Ziemlich witzig, ziemlich gruselig!

Unsere Mittagspause haben wir direkt an der Donau abgehalten, wo die Wellen eines vorbeifahrenden Schiffes dann auch fast unsere Picknickplane erreicht haben. Dank unserer eisernen Sitzblockade ließ sich das Donauwasser aber vom Über-Die-Ufer-Treten abhalten.

Beim Mittag haben wir uns gedacht, dass wir auf unserer Website einen Brot-Zähler einführen sollten, der die verzehrten Brote mitzählt; Wir futtern solche Massen an Brot jeden Tag, man kann es kaum für möglich halten!!

Gegen Nachmittag sind wir dann auf das rechte Donauufer gewechselt, haben damit endgültig die Slowakei verlassen, unser fünftes Land angebrochen und sind in Esztergom gelandet- ich zitiere den Donauradweg-Reiseführer:

„Doch plötzlich scheint die Donau auf einen Felsen aufzulaufen. Eine Kuppel, so groß, dass man sie zuerst für eine Luftspiegelung am Horizont hält, blockiert Sicht und Strom. Dann zeichnen sich langsam die Konturen im grauen Dunst ab, und vor geblendeten Augen erscheint die ungarische Peterskirche. Esztergom ist der Sitz des ungarischen Primas. Die klassizistische Kathedrale bildet den ersten Ton im großen Dreiklang der ungarischen Gewaltenharmonie: der zweite und dritte sind das Parlament in Pest und die Burg in Buda.“

Wir wussten nach diesem Artikel gleich: entweder ist Esztergom wirklich schön, oder es gibt wirklich gute Drogen dort!

Den Unterschied zwischen Slowakei und Ungarn sieht man sofort: wo bisher das platte Land regierte, fließt die Donau nun zwischen steilen Bergen in ihrer Schlucht. Auch der Regen scheint sich hier zu sammeln, denn über der Slowakei sieht man blauen Himmel, über Ungarn dicke dunkle Wolken und dazwischen einen Regenbogen. Ich bin froh, dass die Reiseführerschreiber dieses beeindruckende Spektakel am Himmel nicht auch noch zu sehen bekommen haben, sie hätten womöglich einen Herzinfarkt erlitten.

In Esztergom sind wir gerade am Campingplatz angekommen, als es auch aus Eimern zu schütten angefangen hat, haben in einer kleinen Regenpause das Zelt aufgestellt und noch eine kleine Regentour durch die Stadt gemacht.

LG – jule

3 Kommentare zu „Komarom – Esztergom“

  1. Hallo Jule. Ich bin heute in Heidelberg bei der Nachuntersuchung meiner schiel-Operation. Schade das du am Samstag nicht bei uns sein kannst. Ich freue mich auf Post von dir. Alles gute von Laila ♥️🚲

    1. Es war ein wunderbarer Tag – bin nun schon stolze Oma von zwei Schulkindern! Das Wetter war herrlich und die Stimmung bei der Einschulung auch. Alles geht seinen Lauf ……………..
      Auch Euer Weg nach Osten ………………………..
      Bin in Gedanken viel bei Euch. Schließe mich den Wünschen von Laila an.

  2. Hallo ihr vier Radler,

    hab heute meine Postkarte von euch erhalten, aus Vranov nad Dyjí.Vielen vielen Dank. Andreas, der Gute, hat sie mir aus dem Briefkasten gebracht (bin nach meinem Achillessehnenriss noch etwas immobil 🙂
    Und an alle anderen, die das lesen: das mit dem Tage-kaufen klappt 😉 Also schön dran teilnehmen. Vielleicht mach ich s ja auch noch mal.

    Viele Grüße aus Freiberg
    Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s